Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 31. Mai 2011

Schwermut um 6 Uhr früh

Heute früh muss ich mich glaube ich ein wenig ausheulen.


Es gibt immer wieder Momente in denen man sich so unglaublich klein und unwürdig fühlt. Das ist normal und kennt wohl jeder hin und wieder mal mehr, mal weniger. Und immer mal wieder trifft man auf andere Menschen zu denen man aufschaut.
Bis hier hin ist alles tutti frutti.

Das erste Jahr der Konditorenausbildung ist bald geschafft. Nur noch 6x Unterricht und Sommerferien, dann wars das.
Und ich erkenne wie wenig ich vorher von dem Handwerk wusste. Diese wahnsinnige Vielfalt die es aber erst noch zu entdecken gibt wartet aber erst noch auf mich.
Doch vegan ist davon kaum etwas bis gar nichts.
Selbstverständlich werde ich mich austoben und probieren und experimentieren. Aber ein Biskuit vegan existiert nicht und da fängt es schon an.
Außerdem möchte ich nicht auf Teufel komm raus unbedingt etwas vegan herstellen können mit 20 E-Nummern nur damit etwas das was von Eiern lebt vegan auch gibt.

Das posting hier ist ja mal ganz schlechte Werbung für den Veganismus, oh je ^^
Aber ich möchte ehrlich sein und nicht nur dem Veganismus zu liebe mir und anderen etwas vorlügen was doch gerne ein mal ein paar Menschen machen, die mir begegnet sind.


Für heute heißt es aber erst mal Spass haben beim mit Lebensmittel spielen (wenn das mal Mama wüsste).
Es geht diese Woche bei mir ausschließlich um Zucker.
Mehr dazu gibts heute Abend in Foto-Form. Die Schaustücke hab ich nämlich gestern noch nicht mit nach Hause genommen.

Kommentare:

birrrd hat gesagt…

warum gibt es keinen veganen biskuit? oder meintest du, es gibt keinen veganen biskuit in der konditoren-zunft?

Sookie hat gesagt…

Weil ein Biskuit von Eiern lebt ;) Es besteht aus vielen Eiern mit ein bisschen Mehl und Zucker - so grob angeschaut ;) Die Art des Produktes das am Ende herauskommt ist mit dem veganen überhaupt gar nicht vergleichbar.

Man kann für alles eine vegane Alternative (er-)finden. Aber das original wird immer das original bleiben ;)

Anonym hat gesagt…

Ist es denn jetzt die Konsequenz, dann eben später auf die Stücke zu verzichten, für die man "20 E-Nummern" bräuchte oder is es, sie dann doch mit tierlichen Zutaten zu machen?

birrrd hat gesagt…

Nicht verzichten: Offen für Alternativen sein, seinen Horizont erweitern, experimentieren und sich daran freuen, was alles möglich ist ohne auf das eine (E) oder andere (Tier) zurückgreifen zu müssen!
Den Genuss vervielfachen in dem Wissen, dass das, was man grade verspeist, nicht gelebt hat oder sich nur mit Regenwaldabholzung vereinbaren lässt!

Sookie hat gesagt…

@ anonym: ersteres ;) und das was birrrd sehr schön gesagt hat <3