Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 1. Juni 2011

Zucker im Zucker.Haus

Nach dem ich gestern mein Zeug nich mehr mitgenommen hatte, wird das heute nachgeholt. Wenn auch nach dem schnell-schnell-Verfahren. Das ein oder andere Teil hat nämlich den Transport nicht überstanden und mein Chef will die Sachen sicherlich auch noch sehen und das heißt wiederrum noch mals transportieren.
Ich würd alles am liebsten ins Regal stellen und NIE WIEDER anfassen. Ist eben Zucker und zum Teil auch ziemlich dünn.

Aber kommen wir doch einfach mal zu den Bildern.
Als erstes ein Pröbeli auf das was später kommt. Weil darauf bin ich totaaaal stolz








So und jetzt können wir beim Anfang beginnen.
Zu allererst haben wir nämlich folgendes gemacht:






Es folgt Obst. Mal mehr mal weniger gelungen. Fazit: Birnen und Bananen sind gar nicht so einfach und wenn man etwas nicht richtig auskühlen lässt, sitzt es auch noch zusammen.


 



Man beachte die Transparenz der Bananen. Ok, auf dem Foto kommt das kaum rüber. Aber in echt dafür um so mehr. Und das freut mich so. Weil der Zucker eben schön dünn ist.


Rosen haben wir auch noch gemacht. Rosen sind furchtbar. Nicht die Herstellung. Das ging ganz gut. Aber ich mag Rosen einfach nicht. Furchtbares Gewächs.


   











Wie gesagt, manches ist zu Bruch gegangen. Aber nichts was sich nicht wieder reparieren lassen würde.

Aber nun, mein Elvis bzw. Elvisin




und diese WAHNSINNS Frisur höhö





und mit Shepherd-Locke bzw. Strähne


und kurz vor Schluss kam mir noch die Idee fürs Tattoo. Also hab ich noch schnell ein I-luv Mom Tattoo tätowiert




Ich find den sooo toll <3






1 Kommentar:

Die Rote Zora hat gesagt…

Ich finds auch toll! Wow - gute Arbeit, bin echt beindruckt!