Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 22. November 2011

Wie viel Wert hat ein Leben?

Ein Ei wäre ein Lebewesen
























Ich habe manchmal das Gefühl dass das vergessen wird. Oder besser gesagt ich habe sehr oft das Gefühl dass das sehr gerne mal vergessen wird.
Es geht auf Weihnachten zu. Viele backen zu Hause oder haben schon gebacken. Es gibts also noch mehr als üblich Eier im Kühlschrank. Viele kaufen fertigen Teig aus zeitlichen Gründen oder ähnlichem. Darin sind auch Eier. Darin sind also auch Lebewesen. Deren Herkunft liegt wohl tiefer im Nebel.
Einige kaufen aber auch die fertigen Weihnachtsgebäcke. Sei es im Supermarkt oder in den Bäckereien / Konditoreien.

Heute ist wieder so ein Tag, an dem man nach Hause kommt, sich fragt was man da eigentlich tut und den restlichen Abend wirklich heulend verbringt.

Für die Leser unter euch die nicht vegan leben ist das bestimmt ein seltsamer post. Überwiegend möchte ich so was auch nicht schreiben. Weils mir viel zu oft so geht und das "mein Bier" ist. Und man lebt ja auch schließlich nicht Grundlos vegan.

Aber ab und an muss ich das einfach der Welt ins Gesicht sagen.





Mein Schokoseminar war übrigens irgendwie ein Reinfall. Die Facebooker haben schon ein paar Fotos von den grausigen Schaustücken sehen können.
Bin mir gerade noch gar nicht so sicher was ich genau über die Woche schreiben soll. Bin erst gestern Nachmittag wieder zu Hause gewesen. Mal schaun wann und wie ich über die Woche schreibe. Es war einfach enttäuschend.

Leider.

Kommentare:

Liebe Grüße aus dem Nachtigallenwald hat gesagt…

Erst mal Kopf hoch! Bei nächsten Mal läuft es bestimmt besser.

Ich finde nicht, das es nur "dein Bier" ist. Auch ich mache mir sehr viele Gedanken zurzeit. Wie viele doch unüberlegt einkaufen gehen und einfach alles was schmeckt und schnell geht in den Einkaufskorb werfen.

Gucke ja immer gern, was andere kaufen und bin immer geschockt, welche Massen an Fleisch und dergleichen gekauft wird. *kopfschüttel*

Alles fühl dich gedrückt und veröffentliche ruhig auch deine Gedanken zu der ganzen Misere, denn ich bin sicher, alle hier fühlen mit dir und verstehen dich!

Isa - the vegan weirdo hat gesagt…

Fühl dich mal gedrückt! :/

Gestern hab ich mit meinem Chef über Veganismus diskutiert... wir sind an den Eiern hängen geblieben. Er konnte es nicht verstehen, also warum ich keine esse. Auf der einen Seite meinte er, jedes Tier, jedes Lebewesen hat ein Recht auf Existenz. Aber dann sagte er, wenn wir keine Eier essen würden, gäbe es auch keine Hühner! Sprich, das Existenzrecht der Hühner, bzw. aller Tiere soll mit ihrem Nutzen für uns verbunden sein. Ich war so wütend. Dieses Herabwerten von allem was natürlich und WERTVOLL ist, das macht mich fertig. Aber die Veganer sind natürlich die Freaks. Schlimm.

Sookie vom Zucker.Haus hat gesagt…

Ihr seit lieb ^^ <3

Na ja, die Hühner (aber auch die Kühe und andere Nutztiere) würden definitiv aussterben. Was ich aber auch nicht als schlimm empfinde. Evolutions & Mami Naturs Regeln sind ziemlich hard core.
Aber ist mir viel lieber nicht zu existieren als wie eine Rasse auf biegen und brechen am Leben zu erhalten damit man ihre Nachfahren in Massen essen kann oO örks. Allein die Vorstellung :/