Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 15. April 2012

Wie ich ... vermisse

Projekt Inkognito. Aber dennoch brauch ich eure Hilfe.

Was gibt es denn an Bäckerei / Konditoreiware was ihr total vermisst?
Gibt es was, was ihr früher immer beim Bäcker geholt habt und jetzt immer etwas sabbernd, vermissend dran vorbei lauft?

Momentan ist ja alles recht ungewiss bei mir, jetzt nach der Kündigung etc.
Was bin ich scharf gewesen auf die VEGANMANIA in München. Aber diese findet wohl dieses Jahr dort nicht mehr statt. Ob ichs nach Bregenz schaff, weiß ich auch nicht. Weil das ja erst im September ist. Oder besser gesagt schon im September. Neue Arbeitsstelle passt da nicht so gut in die Vorbereitungsphase.

Es gibt natürlich noch viele andere Standorte. Aber das ist wohl oder übel zu weit weg :( Seit über einem Monat steh ich ja komplett ohne Bezahlung da und selbst wenn sich was über eine Zeitarbeitsfirma finden sollte, ab Sommer kommt einiges an Arbeitsweg auf mich zu, was man ja auch erst mal getankt bekommen sollte.

Aber das kleine Kind in mir will ja unbedingt irgendwo vertreten sein, daher mal schaun was sich tut und für den Fall der Fälle, interessiert mich einfach eure Meinung.
Rechts oben besteht die Möglichkeit via Umfrage eine oder mehrere Antworten anzuklicken. Fehlt was ganz wichtiges? Bescheid geben ^^

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich vermisse ganz normale Schokobrötchen vom Bäcker....also die Milchbrötchen mit Schokotropfen (ich hätte auch nichts gegen die Rosinenvariante).
Ich mochte noch nie Pudding oder Sahne, weshalb ich derartige Sachen nie gekauft habe ;)
Heute und in vegan hab ich es zwar mögen gelernt, aber ich steh eher auf die simplen „Basics“ (ein lockerer Hefezopf mit Hagelzucker; ein saftiger Marmorkuchen; Schokocroissants, mjam)

Drachenfliege hat gesagt…

Ich find's schade, dass so wenig Bäcker Cupcakes verkaufen. Eigentlich kenn ich nur reine Cupcake Läden oder die ekligen Dinger bei Mäcces.
Ich finde Cupcakes ganz wundervoll, weil's ein Portiönchen ist. Oder generell alles in Mini. Mini Sachertorte, mini Erdbeertorte etc. Ich denke grade für Laufkundschaft ist es super wenn es einportionen Sachen gibt, die man auch auf der Hand essen kann.

Was ich hier in NRW total vermisse sind Franzbrötchen *Q* Hab ich in Hamburg gegessen und sind SAKRIKÖSTLICH

Sookie hat gesagt…

die Amiklassiker aka aber auch in Frankreich sehr beliebt. Oh ja. Das stimmt. Kleine Torten für 1 oder bis zu 4 Personen sind totaaaaal toll <3 Einfach allein aus dem Grund weil man sie ganz anders ausgarnieren kann und die Frischehaltung ist auch besser dadurch weil kein Anschnitt. Andererseits kaufen Leute lieber Torten/ Kuchen wenn sie auch das Innenleben zu Gesicht bekommen.

Tja Cupcakes. WARUM? Ich verstehs gar überhaupt nicht. Das geht so schnell, sieht top aus und man dann mal eben durchvarieren im Geschmack...
Cupcakes rocken <3 |m/


Hefegebäck. Oh da hab ich immer so bammel das sie mir zu schnell austrocknen. Aber wenn ich an meine Korvapuustit denke, frisch aus dem Ofen *sabber* der Himmel auf Erden wäre untertrieben *_*
ich steh auf die Teile <3


Danke euch schon mal <3

Cara hat gesagt…

Granatsplitter :(

seit Tagen denke ich an die aber selbstmachen rentiert sich nicht

Sookie hat gesagt…

Rentiert sich nur wenn Du mal Tortenböden übrig hast :/ Im Grunde ist der Granatsplitter ja nichts anderes wie Resteverwertung :P Faszinierend dabei ist auch, dass da s bei jedem Bäcker ganz anders schmeckt xD

Anonym hat gesagt…

Teestanden, Nussecken, Schokobrötchen, CROISSANT!!!!!!!!!

Fräulein.Murmeltier hat gesagt…

Nussecken... und ganz normaler, trockener, langweiliger Rührkuchen - am besten Marmor oder Nuss. <3 Und ganz wichtig: Vollkorn-Croissants. ;____;
Und ein paar Sachen, die zwar nicht süß sind, aber beim Bäcker trotzdem fehlen...

Cara hat gesagt…

Ich weiß :(

Ich hab die einfach immer so gerne gekauft, wenn ich mich mal sinnlos vollstopfen wollte und Bock auf den totalen Zuckeroverkill hatte. Ich hatte auch den Eindruck, dass die beim gleichen Bäcker immer unterschiedlich schmecken, aber es war trotzdem immer Fett, Zucker, Rum und Keks, total widerlich, wenn mans so beschreibt, aber manchmal braucht man sowas XD

Naja, für eine Person allein eine Armada Granatsplitter zu fabrizieren ist vermutlich auch figurtechnisch keine clevere Idee :(

dusty hat gesagt…

Windbeutel! Ich will veganen Brandteig. Zur Not auch zum Selbermachen, solang kein Sookie nach Norwegen kommt :D

Crysa hat gesagt…

Quark/Pudding-Teilchen mit Kirschen. Käsekuchen. Einback. Schokobrötchen. Rüblikuchen. Hefeschnecken. Hefezopf. Amerikaner. Gewürzkuchen. Apfelkuchen. Erdbeerkuchen. Marmorkuchen. Zitronenkuchen.
Ach, es gibt so viel, was mir da fehlt und man kann ja nicht ständig alles nachbacken.

Anonym hat gesagt…

Ich vermisse die Schmandfladen oder auch Schmandwecke genannt....aber ich glaub das wird sehr schwer das vegan herzustellen.

Isa - the vegan weirdo hat gesagt…

BERLINER! <3

Oh man, ich hoffe du findest ganz schnell eine neue Stelle... und kannst da auch an deine bisherige Ausbildungszeit anknüpfen! Scheiße :/

Nysa hat gesagt…

kissinger hörnchen. früher gab es sie überall in münchen. jetzt nicht mehr :-(

viel glück beim arbeit suchen!!! drück dir die daumen!

Anonym hat gesagt…

Wenn du Marktforschung machen willst, dann kriegst du sogar meine Daten: Weiblich, 26, Studentin.

Und vermissen - hm, ich bin sehr gut versorgt, Teilchen, Torten und sonstiges gibt es alles bei mir in kurzer Laufdistanz.

Was ich selten sehe sind aber richtig fruchtige Dinge für Unterwegs. Klar, eine Himbeer-Jogurt-Torte ist fruchtig aber aus der Hand ist sich die nicht gerade geschmeidig.

Auf einer Reise bin ich mal in eine portugiesische Bäckerei gekommen. Da hatten die feinste kleine Tartlettes mit verschiedensten Belägen. Schokoladig, nussig, vanillig, Obst in allen Varianten... Einfach hinreißend. Das würde ich toll finden (und das kenne ich im weiteren Umkreis um meinen Wohnort nicht).

Grüße und viel Glück für Deinen weiteren Weg,
M.

birrrd hat gesagt…

die croissant bzw. vollkorncroissant-wünsche kann ich voll unterstützen! und ich liebe rosinenstütchen, das geht jetzt leider auch nicht mehr..
und puddingbrezeln find ich gut.
das sind so die sachen, die ich vom bäcker gerne mal auf die hand zwischendurch gegessen habe..

ich wünsch dir jedenfalls, dass bei dir alles gut wird und du nicht immer weiter von einem Kompromiss in den nächsten gelangst.. grüße schickt birrrd

Sookie hat gesagt…

Berliner ... oh nein. Ich weigere mich! Oh ja. Andererseits wenn es mal so weit ist mit meiner eigenen kleinen Konditorei muss ich vll gar nicht soooo viele Berliner machen wie sonst. Dann überleg ich mir das noch mal. :P Aber dank Silvester 2010/2011 hab ich da wirklich ein Trauma davon getragen xD Von morgens 3 - 11 Uhr nur Berliner ausgebacken. Ich kann euch sagen, mir wars gar nicht gut an dem Tag.
Gegen 5 / 6 Uhr morgens hab ichs nicht mehr riechen wollen und um 8 war mir dann so übel von dem fettigen Duft. Das war schon hartcore.


- kissinger hörnchen
Die hab ich jetzt erst mal googlen müssen. *_* oh omnomnomnom. So was ähnliches hatten wir aber auch im Programm. Also nur so was ähnliches. Aber das klinkt wirklich verdammt lecker. Ich steh so auf Nussfüllungen *_*

- kleines, fruchtiges
oh ja. In Frankreich und Amerika ist das ganz gut vertreten. Kleine Törtchen für 1 - 2 Personen. Oder für 4. Find ich total toll. Weil mans auch einfach anders fertig machen kann, da ja nichts angeschnitten wird. Und Tartes, Pies *_* was gibt es tolles auf der Welt als das?! So wunderbar fruchtig wenn man Lust auf was Süßes hat <3


Ganz lieben Dank für eure Glückwünsche.
Also im Sommer hab ich wieder was. Und meine bisherige Ausbildungszeit wird mir auch angerechnet <3 Und der Betrieb ist auch von 2 Leuten die wirklich, wirklich, WIRKLICH was können. Und mir keinen schmarrn erzählen.
Man solls nicht glauben was es alles für Fachdeppen gibt. Und auch noch mehr als man annehmen könnte :/ Das ist wirklich immer wieder aufs neue erschreckend.

Anonym hat gesagt…

Ich vermisse auch Windbeutel...

Anonym hat gesagt…

Ich vermisse am häufigsten kleine Mohn- und Nussschnecken, Erdbeerkuchen/-törtchen, Rhabarberteilchen und Zwetschgenkuchen.
Aber auch Marmor/Zitronen/Nusskuchen (nicht schwer selber zu machen, aber als Single will man eben manchmal nur ein Stück und gut ist. Das gilt auch für meine geliebten Blaubeer-Muffins).
Im Winter vermisse ich sehr "Studentenschnitten" und Linzer Torte.
Außerdem fehlt mir manchmal die ein oder andere Leckerei aus der französischen Ecke, zB eine schöne Tarte aux pommes.
Und ein *gutes* Tiramisu. Aber da hab ich auch eine sehr genaue Vorstellung/Vorliebe, schwierig.

Anonym hat gesagt…

Und Butterkekse mit Schokoladen-Überzug.