Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 6. März 2011

Rezept: gefüllter Mandelkuchen

eine Mischung aus Müdigkeit, Urlaub der Meister und Fasching bzw. viel Siedefettgebäck macht sich breit.
So kommt es das ich an meinem freien Tag gerne einfach auf dem Sofa oder Balkon  eingemummelt liege und lese/ schlafe/ lese/ schlafe.

Letzten Sommer hatte ich mal einen gefüllten Mandelkuchen gebacken. Hier noch mal die Fotos:




Und nun auch mal das Rezept dafür:


Mürbteig für eine Form (Standart-größe)


  •  450 g     Kirschen 
          • über dem Mürbteigboden verteilen
  •    65 g      Alsan oder eine andere vegane Margarine
          • schmelzen
  •    80 g      Zucker
  •    90 g      vegane Sahne
          • zu dem Fett dazu geben und kurz aufkochen lassen
  • 250 g       gemahlene Mandeln
  •     2  EL    Kirschwasser
          • zu dem Zucker, Sahne, Fett gemisch dazu geben und unterheben
          • abkühlen lassen
Zum Schluss alles über den Kirschen verteilen und backen.


Ofentemperatur: 200 ° C
Backzeit: ca. 30 Minuten  |  gold-braun backen


Kommentare:

Die Rote Zora hat gesagt…

Lecker!!

Dass werd ich bestimmt mal nachbacken sobald meine Abnahme noch etwas weiter voran geschritten ist :)
Sieht toll aus !! sabber.. :)

Sookie hat gesagt…

ach was - da sind Kirschen drinnen. Das ist Obst und somit gesund und gaaaanz freundlich zu Deiner Figur ;)

Die Rote Zora hat gesagt…

Ich habe Dir soeben einen Blogaward verliehen.
Zu finden ist er hier:
http://vegetarischundveganabnehmen.blogspot.com/
Herzlichen Glückwunsch :)

konni hat gesagt…

hab den mal ausprobiert und bei mir isser nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe...
die streusel sind glitschig und extrem süsz, das kann aber auch daran liegen, dass ich zu viel und vor allem süsze sojasahne rangetan habe...

Sookie hat gesagt…

Welche Streußel? ;)
Das was da oben auf die Kirschen kommt ist einfach eine Masse die man so wie sie ist darüber leert ;)

Wie viel Zucker man verwendet ist natürlich davon abhängig wie süß man es selbst mag und wie süß die anderen Zutaten sind. Gerade bei Sojasahnen gibt es viele Sorten die von sich aus schon sehr süß sind ;)