Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 20. November 2010

der Alsan - Mythos

Vor einiger Zeit hatte ich Ausstecher gemacht. Beim einkaufen war ich mir nicht sicher welche Margarine nun vegan ist und welche nicht, weshalb die Alsan letztendlich im Einkaufskorb landete. Die ist auf jedenfall vegan.

Die Kekse wurden lecker. Aber etwas zarter als gewöhnlich. Was wiederum auch nicht so schlimm wäre, aber für einen Transport evtl. nicht ganz so tauglich. Schon gar nicht wenn man Ausstecher verwendet die etwas filigraner sind z.B. dünne Beine bei Tieren oder die Sense beim Schnitter.

Es liegt an der Margarine - Tatsache!

Hatte schon befürchtet alles wäre nur Einbildung gewesen sein, ist es aber doch nicht. Habe diesbezüglich etwas die Lauscherchen offen gehalten und einige ähnliche Erfahrungen gehört.

Ansonsten kann man selbstverständlich wunderbar die Alsan zum backen benutzen. Der Effekt selbst ist auch lecker bei den Keksen. Gut verpackt und nicht allzu empfindliche Keksformen stehen auch diverse Achterbahnfahrten inkl. Looping und Korkenzieher durch ;)

Kommentare:

kati hat gesagt…

was würdest du denn dann als ersatz nehmen? ich kenn keine andere "harte" vegane margarine. und für mürbteig ist alles andere ja eher ungeeignet.

Jo.Sophie hat gesagt…

schau mal hier
http://www.rezeptefuchs.de/Search?q=Margarine

habe zwar noch nicht mit allen gebacken aber ein mit ein paar davon. Die meisten Sorten bekommt man auch im ganz normalen Supermarkt.

TurboTofu hat gesagt…

Huhu.
Nach dem ganzen Gebacke der letzten Zeit auch Unterschiede der Margarinen bemerkt. Der Mürbteig wurde mit der Alsan "bröseliger", in dem Fall war er dadurch leichter weiterzuverarbeiten.Kekse werden irgendwie wirklich zerbrechlicher.
Ich bin kein Profi, das sind nur Aussagen einer Möchtegern-Hobby-Bäckerin, aber an den Blogpost hier hatte ich mich noch erinnert :-)
LG!