Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 12. Juli 2011

Der Sommer kann einpacken gehen

yeah - das letzte mal.
Werkstattunterricht vom ersten Lehrjahr.

Und was gabs? Hefeteig. Schon wieder.
Ich liebe Hefeteig ja. Selbst bin ich auch ein bisschen Hefeteig. Charakterlich als auch körperlich *hust* ^^

Aber - wie ich ja schon voraus sagte: Der Sommer kann einpacken gehen
Jawohl!

Es gab nämlich Stollen. Stollen! Zu geil. Hätte wirklich mit allem gerechnet. Aber doch nicht mit Stollen. Perfekt dazu war natürlich ein neuer Prospekt der heute in der Küche lag, als wir Pause gemacht haben. Für Weihnachten.
Fazit: ich hibbele noch mehr der Weihween-Zeit entgegen und empfinde die Wärme zum ersten mal dieses Jahr als seltsam lästig. Da in meinem Kopf der Sommer bereits abgehackt ist.
Sollte jemanden all dies als seltsam empfinden, dem seit gesagt das ich als Kind mal gegen eine Türrahmen gerutscht war mit Folge einer Gehirnerschütterung. Es ist also alles im grünen Bereich.

Zeit für Impressionen:




Brioche:
ich hatte ehrlich gesagt kein Bild dazu. Nur namentlich waren sie mir bekannt. Daher haben K . und ich uns für dieses Gebäck entschieden.
Die anderen haben Butterkuchen, Gugelhupf und Nusshörnchen genommen.






Nusshörnchen:



so wohl vom Gugelhupf als auch vom Butterkuchen hab ich keine Fotos. Bzw. das Nusshörnchen vom Foto oben liegt ja eigentlich auf dem Butterkuchen. Aber das andere Foto fand ich weniger toll. Wirklich toll war der Butterkuchen aber auch nicht. Nichts gegen die Gruppe (höhö P. wird mich mit einem Tag lang schweigen bestrafen wenn ich was negatives sagen würde - welch Unglück )

Aber weiter gehts - Weihnachten rückt näher

der Stollen:










Und fast vergessen. Die Zöpfe.






Frage: wie muss der Zopf für euch sein

a) die einzelnen Flechtstränge sauber getrennt
oder
b) eng miteinander verflochten so das sie beim backen aufreißen





ich selbst kann mich nicht entscheiden was hübscher ist. Gestern hab ich mir mühe gegeben das die "Strähnen" möglichst getrennt blieben und so nichts aufreißt.

Kommentare:

zombiekatze hat gesagt…

ich versteh dich sehr gut, ich liebe den herbst und den winter auch über alles und hoffe, dass der sommer schon bald wieder vorbei ist :D

ahh der hefezopf sieht soooo lecker aus! <3 ich liebe hefezopf und wollte die tage auch mal welche machen, hab noch hefe die weg muss :D
ich wollte dich fragen, ob du ne idee hast, womit man den hefezopf dann so am besten bestreichen kann? ich glaube normalerweise wird das ja immer mit ei gemacht, oder? :/

lg,
zombiekatze

Sookie hat gesagt…

Mmmmm ich bin mir gerade ehrlich gesagt selbst nicht so sicher. Weil für DEN Glanz kenn ich bis jetzt nur das Ei.
Als alternative hab ich immer einfach alles mit einem pflanzen Drink bestrichen. Das glänzt aber nicht so wie bei Verwendung von Eiern. Aber die Produkte vom Werkstattunterricht gibts demnächst dann eh noch mal in der veganen Form und denn sehen wir ja den direkten Vergleich ;)
Ansonsten einfach nen leckeren Zuckergruss drüber geben *höhö* :P

Aber ja, so ein Zopf ist was herrliches. <3

Sabrina hat gesagt…

Mmh lecker! Die Brioche sehen ja lustig aus, kenn die mehr als Brötchen ^^
Aber liebe Sookie, unter Stollen versteh ich dann doch eher den Christstollen ;)
Was den Hefezopf angeht, habe ich da keine speziellen Vorlieben, hauptsache er geht gut auf. Mein erstes Exemplar ging leider mehr in die Breite, das zweite wollte nicht mal aufgehen. Naja, try and error :)

Liebe Grüße,
Sabrina

Sookie hat gesagt…

Aber Hefe war schon drin, oder? XD
beim nächsten mal wird das bestimmt ;)

Tja einen Christstollen wollte unser Lehrer lieber nicht machen weil ja noch Sommer ist. Daher der Nussstollen. Kardamom hätte da dennoch reingemusst. Den hatte er aber leider nicht mehr da. Und mit dem Zimt muss man bei dem Herrn eh aufpassen. Weil etwas zu viel und er findet es schmeckt nach Weihnachten. -.- Also sonst komm ich ja echt gut mit dem Lehrer aus. Aber die Sache mit dem Zimt nehm ich ihm schon übel. Zumal ZIMT! ZIIIIMT. Was gibt er geileres als Zimt auf der Welt. Ja stimmt, Kardamom und Nelken. Aber hallo, wir reden hier von ZIMT. seufz

birrrd hat gesagt…

Ich hab irgendwie auch an den weihnachtlichen Stollen gedacht und das eine mit dem anderen letztlich nicht mehr zusammenbekommen. Tja, Aufmerksam lesen zahlt sich doch aus.

Ja, Zimt. Zimt hat wirklich nicht mit Weihnachten, sondern mit Gemütlichkeit und Wärme, mit Freundschaft und Familie zu tun.

Was ich fragen wollte: wie sorgt man denn dafür, dass die Stränge sich nicht in ein dickes großes Fluffmonster verbändeln? Ich mag das sehr, wenn man das Zickzack noch hat und den Stollen stück- statt scheibenweise geniessen kann..

Sookie hat gesagt…

Oh, das hast Du schön gesagt mit dem Zimt. Ja so ist das <3

Im Grunde sollte es reichen, wenn Du sehr (!) locker flechtest. Einfach aufeinander legen und nicht daran ziehen oder ähnliches ;)

birrrd hat gesagt…

Oh super. Das probiere ich beim nächsten Zopf. Ich bin eher der fast-Zieher. Zuviel Zöpfe mit dünnen Haaren geflochten in der Jugend. Die gehen sonst nämlich wieder auf, wenn sie nicht stramm sind.