Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 5. Juli 2012

kurzer Statistikeindruck durch Erfahrungsberichte

Von 10 Konditoren würden 9 diesen Beruf nicht noch einmal lernen wollen.
DIE die man so kennt durch Fachbücher, Seminaren o.ä.  sind tatsächlich alles Köche. ich verkneife mir an dieser Stelle meine (begründete und somit an bestimmte Köche gerichtete) antipathie Köchen gegenüber. Aber ich muss zugeben wäre ich kein Veganer,  wär ich wohl auch eher in der Küche gelandet und dann erst in der Patisserie. Fraglich wäre ob ich dort mit dieser wahnsinns nervtötenden Hierarchie klar gekommen wäre...

Wie dem auch sei, ich finde es bodenlos (d.h. ich falle und falle und falle) erschreckend wie der Beruf Konditor teils intern, teils extern zerstört wird






Um so mehr freue ich mich darüber bald in einer Konditorei arbeiten zu können in der die Chefs noch wirklich Ahnung haben und darauf achten dass das auch so weitergegeben wird. *besten Chefs der Welt* <3 <3 <3


Weitere postings dieser Art werden immer folgen ;)

Kommentare:

Lea hat gesagt…

woher ist die statistik? oder ist das ein erfahrungswert?

Sookie hat gesagt…

"kurzer Statistikeindruck durch Erfahrungsberichte " <--- durch Erfahrungswerte also von unterschiedlichsten Konditoren verschiedener Alterslage ;)
Die Wirklichkeit kann also auch ganz anders aussehen ;)

Das sich mit gegenüber aber SO viele über den Beruf beschweren (berechtigt) finde ich allerdings sehr sehr erschreckend :'(

Lea hat gesagt…

Sind das Leute die dann wo angestellt sind vor allem? oder woher kommt das? Also die arbeit an sich, oder das drum herum?

Sookie hat gesagt…

also ein großer Grund dafür sind die Chefs bzw. die betrieblichen Bedingungen.

Isa - the vegan weirdo hat gesagt…

Ich war ja bisher in der Berufsschule in einer Klasse mit Konditoren zusammen und dort haben auch viele gesagt, sie überlegen ob sie abbrechen oder danach was anderes machen sollen. und wirklich viele haben tatsächlich aufgehört.
Bei den Bäckern war es nur einer, aber wir sind auch nur 7. Ich glaube, der Rest ist auch nicht sehr begeistert, aber viele sehen halt keine Alternative.
Der andere Azubi in meinem Betrieb will nach der Ausbildung auch nicht weiter machen, er sagt er hält die Nachtarbeit nicht mehr aus. Kann ich gut nachvollziehen. Der Beruf ist sehr ernüchternd... Ich will auch nicht mehr. Die Isolation von anderen Menschen, die Verblödung wegen zu wenig Hirn-Aerobic, und ich bin einfach nur ein unterdurchschnittlicher Bäcker. Es macht keinen Spaß, etwas machen zu müssen, worin man nicht gut ist. Wär ich doch lieber beim Hobbybacken geblieben :/

Sookie hat gesagt…

OO wooooooooooooooooooooooooooooot OO

oh man :( das es mit Bäckern zu arbeiten demotiverend ist kann ich mir vorstellen bzw. noch dazu mit WAS für welchen ;) sehr demotiverend. Aber echt? hobbybacken wär Dir mittlerweile lieber OO hui...

wie siehts aus mit Konditor? Oder hast Du sonst was was Du Dir vorstellen könntest?

Aber ja, Deine Erfahrungen decken sich mit meinen, mal wieder :D
in der Klasse sind auch nicht mehr so viele wie zu anfangs. Teilweise auch richtig gute Leute dabei. Teilweise weil sie "sich das nicht bieten lassen wollen für auch noch so wenig Geld" ;) Verständlich