Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 26. Juli 2012

Umfrage KäXä

Moin moin,

ich gebs gleich zu, ich hab gestern lieber gezeichnet. Meine Güte ist DAS warm! Mein Löffelbiskuit-Test ist voll daneben gegangen. Habe schon ein posting angefangen, stell es aber erst online wenn das Thema the vegg abgeschlossen ist.  Geduld also. Zwischenergebnis the vegg ist ganz nett. Aber kann bis jetzt zumind. kein Eigelb tatsächlich ersetzen. Wer aber das Aroma vermisst von Ei, dem wird the vegg Freude bereiten.

So, zu meinem eigentlichen heutigen Anliegen:

Siehe Umfrage rechts oben in der Seitenleiste ---->


Hättet ihr gerne Yeti und Lemming - Teegebäck?
* Teegebäck: ausgestochen aus Mürbteig mit verschiedenen Füllungen und Zuckerguss (fruchtig-süß)

Bei solchen Formen brauche ich dazu die Lizenz um die Käxä verkaufen zu dürfen. Daher habe ich mal bei Nichtlustig angefragt wie hoch die Lizenz wäre und wie das  generell abläuft. Die Frau war auch so nett und hat mir gleich sofort geantwortet.
Nichtlustig würde wohl ca. 12% vom Verkauf für sich beanspruchen wollen und vor ab müsste ich erst mal noch Kekse zu ihnen schicken damit sie das "Design" absegnen bzw. ob sie überhaupt mit der Ware an sich zufrieden wären. Macht sinn und ist logisch. Demzufolge ist das alles erst SEHR SEHR vage.
Dennoch würde ich gerne euch fragen ob ihr überhaupt Interesse an Yetis und Lemminge hättet.


Sie würden:

nicht einzeln kaufbar sein sondern nur im Gesamtpacket von einer kleinen Mindestmenge +/ - 8 Stück. Ob nun nur Yetis oder nur Lemming oder eine Mischung aus beiden ist kein Problem.
Die Mindestmenge ist für mich wichtig damit sich der Aufwand lohnt. Sonst steh ich am Ende nur für einen Yeti und einen Lemming da. Das wäre zu teuer.

Der Keks hat eine Größe von ca. 5 und 6 cm und besteht aus
Mürbkäx --> Füllung --> Mürbkäx --> Glasur ---> Garnierung (Augen, Mund etc.)


Füllungen: verschiedene Füllungen
auf Basis von Marzipan + einen weiteren Geschmack wie z.B. Pistazie
und / oder
auf auf Basis von Ganache (weiße Reismilchschokolade / Reis-Vollmich / oder Zartbitter) mit optional zusätzlichem Geschmack wie zum Beispiel weiße Schokolade (Reismilch) mit Passionsfrucht

ich lege mich jetzt noch nicht auf bestimmte Füllungen fest, da wie gesagt das ganze eine sehr (!) vage Idee ist.


Die Kekse selbst sehen am Ende ca. so aus (Beispiel Yetis) :



nur etwas gekonnter bei Augen und Mund.
Nichtlustig muss schließlich auch davon überzeugt sein *lach*


Die Kosten für die Lizenz muss ich leider auf den Keks draufschlagen. Theoretisch würde so ein Keks am Ende ca. 0,90 € kosten mit Verpackung und Lizenz. Wenn ich nicht gerade großen Müll gerechnet habe, was gut sein könnte.

Ist das euch zu teuer?

Kommentare:

PrinzessinValium hat gesagt…

Neun euro für zehn kekse? bisschen teuer schon....würd ich an deiner stelle auf die lizenz verzichten und blumen oder sterne backen oder so...

Sookie hat gesagt…

Na ja hinter den Keksen steht auch ein gewisser Aufwand. Die sind nicht mal eben kurz ausgestochen, gebacken und verpackt ;)
Preisgünstig ist natürlich dennoch etwas anderes.
"Normales" Teegebäck möchte ich so oder so anbieten :D mit nicht Lizenz-Formen :D

Cara hat gesagt…

also ich brauch keinen Lizenzkeks :)
Tierkekse fänd ich zwar toll, aber die müssen nicht unbedingt wie was berühmtes aussehen :)

Hab ich das richtig verstanden, dass so ein 8-Kekse-Paket dann ca. 7,20€ kosten würde? Da würd ich mir das mit dem Bestellen echt seeeehr genau überlegen. Bin aber auch meistens ein Pleitegeier.

Sookie hat gesagt…

Ja pi mal Daumen 7,20 € ;)
Durch die Lizenz wird der Preis einfach noch mal in die Höhe getrieben. Die Kekse selbst sind aber nicht gerade klein und haben ja auch noch eine Füllung :D
Verpackung ist leider auch immer etwas das leider nicht gerade günstig ist. Ich muss mal die Tage die Kataloge wälzen und Preis vergleichen. Es gibt zwar ganz tolle, wahnsinns hübsche Verpackung, aber ich benötige eigentlich etwas ganz simples. Gerade damit der Preis nicht unnötig in die Höhe getrieben wird ;)

Das ohne-Lizenz-Teegebäck ist dann auch günstiger zu bekommen. Und Sachen wie Plunder oder Dauergebäck, was man so vom Bäcker her kennt, da möchte ich mich auch an den Preisen orientieren. Da ich aber für Schokoladenüberzüge tatsächlich Schokolade verwende (bei Reis und vollmich ist die auch fair und bio) wird das aber dennoch ein paar Cent mehr kosten als wie die Handelsübliche Fettglasur. Da macht das Ausfallen von Eiern gar nicht mehr so eine große Rolle :/ Verrückt wie billig man diesen "Rohstoff" bekommt. Ich denke aber dran bei den Kalkulationen den Preis niedrig zu halten :D Will ja schließlich das für jeden was dabei ist auch für Studenten :D

Sookie hat gesagt…

googlele mich gerade durch die Welt der Preise.
Die 8 Yetis geben ca. 250 g.

Teegebäck z.B. Spritzgebäck mit 250g Packungen kosten gerne zwischen 10 und 13 Euro. Wow hät ich nicht gedacht. Hoch interessant :D Ich googlele mich mal weiter durch die Welt der Finanzen ^^

Cara hat gesagt…

ich hab mir die irgendwie viel kleiner vorgestellt, vielleicht liegts daran...

Ich will auch nicht sagen, dass sie das nicht wert sind, versteh mich nicht falsch, aber wenn ich Yetis für 7, 50 und Schafe für 6,50 kriegen kann, dann nehm ich eher die Schafe :)
Ich glaub man ist einfach so die Supermarktpreise gewöhnt, aber handwerklich gute Kekse dürfen auch mal was kosten. :)

Dich kriegt man dann nur in deinem Shop oder kooperierst du auch mit einem der größeren Versender?

Sookie hat gesagt…

So schätz ich Dich auch ein bzw. hab ich Dich verstehen :D ich versteh das ja auch sehr gut ^^

Also generell fänd ich eine Kooperation toll. Hab dafür auch schon Angebote bekommen. Aber der onlineshop ist vorerst nur ein NEBENjob. Ich warte erst mal ab wie sich alles entwickelt. Ehrlich gesagt hab ich etwas Angst wenn man das Angot auf andere Läden überträgt zu viele Leute bestellen und ich dem nicht hinterher komme.
Fürs Zucker.Haus wird nach Feierabend gebacken.
Um 4:45 Uhr muss ich Morgens das Haus verlassen - Feierabend ist dann um 14.30 Uhr. Dann bleiben mir ca. 2 Stunden fürs Zucker.Haus und DANN ist Freier-Freierabend und ich fahr wieder 1 Stunde (oder länger je nach Verkehr) wieder nach Hause.
Klar kann ich auch mal länger in der Backstube bleiben und das mach ich auch gern. Aber irgendwo muss dann auch mal Schluss sein. Schließlich brauch ich auch nen klaren Kopf für meine Ausbildung und auch für die Schule. Leider rückt ja immer ein Test nach dem anderen an -_-
Und am Wochenende also Samstagabend und Sonntag will ich mir auf jedenfall den Luxus nehmen zum Kerl zu fahren :D Der wohnt schließlich auch 2 stunden pro Weg weg ^^°

Ich kann halt noch gar nicht sagen oder mir auch nur ansatzweise Vorstellen wie das alles dann genau im Alltag dann aussieht. Wenn Zeit und Puffer da ist, komm ich sehr gern auf das Angebot zurück und verkauf "extern" auch :D
Hab halt echt bedenken dass das schnell zu viel wird.

Cara hat gesagt…

Kann ich gut nachvollziehen, irgendwo muss man ja auch nach sich selbst schauen.
Vielleicht können sie dich ja zu einem Weihnachts- oder Osterspecial überreden, wenn du weißt wie das vom Zeitmanagement hinkommt :)

Ich freu mich uf alle Fälle schon auf deinen Shop!