Infoseiten

Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 5. August 2011

Hochmut kommt vor dem Fall

Korrekt. Ich habe in der letzten Zeit meine Klappe ein bisserl ARG weit aufgerissen. Stimmt.
Und das heute war dann die Retourkutsche?
Der Fall dauerte jedenfalls 11 Stunden abzüglich 30 Minuten Pause.

Zum Schluss stand ich allein noch 1 1/2 Stunden in der Kondi.
Wie mich das ankotzt!
Die Torte die beim Fahrer ums leben kam, hat mich ein bisserl in die Scheiße geritten. Auf gut deutsch gesagt. Denn ab da hieß es alles parallel machen. Die Finger hier drin, dort drin und im Kopf 5 weitere Dinge abgesprochen/ erklärt und weiter gedacht im Plan.

Am liebsten würd ich ja jetzt gerne zum Telefon greifen und meine alte Meisterin anrufen. Aber das kann ich nicht machen. Nicht schon wieder. Ich stalke ja schon förmlich. Ich weiß warum ich so Probleme hatte mit der Sahne. Und was das black out in einem Rezept betrifft, so hab ich hier Notizen ... wies richtig geht.
Aber trotzdem! Es ist wirklich furchtbar ohne Meister... ich will doch was lernen!

Davon lass ich mich aber nicht unter kriegen. Ich knicke nicht ein! Ich gönne niemanden diesen Triumph! Die können mich alle mal kreuzweise. Wir werden ja sehen wer am Ende mit erhobenem Haupt leben kann!












Ach ja, heute waren es wieder ganze 3 Stunden schlaf. Bzw. 3 volle Stunden die ich im Bett gelegen habe. Wie oft in welcher Zeit das hin und her wälzen gedauert hat, kann ich nicht sagen. Um 3 Uhr morgens war es mir aber dann zu doof und ich bin aufgestanden,... den Tag begonnen.

Kommentare:

Isa - the vegan weirdo hat gesagt…

durch Fehler und Niederlagen lernen wir doch immernoch am meisten - TSCHAKA!

Sookie vom Zucker.Haus hat gesagt…

daran dachte ich auch beim schreiben. Allerdings driftet der Fall hier extrem ab ;(